Spenden

(Solltet ihr auf der linken Seite kein Menü sehen bitte hier klicken, aber nur dann!!! )

An dieser Stelle möchten wir mal ein paar Worte über das Thema Spenden verlieren. Wir beide arbeiten am Hospital Disopi-Suyana, Simone als Physiotherapeutin und Timo als Computeradministrator und Elektriker für die Haustechnik. Das Krankenhaus selbst kann uns nicht anstellen da es auch gemeinnützig arbeitet und kein Geld hat. Also haben wir als Arbeitgeber die VDM gewählt welcher uns eingestellt hat und an Diospi-Suyana "entliehen" hat. Die VDM kümmert sich für uns um alle Dinge wie Krankenversicherung, Spendenverwaltung, etc. Die VDM selbst ist aber auch gemeinützig. Sie kann uns Anstellen und für uns alle Aufgaben eines Arbeitgebers erfüllen, bis auf die Zahlung eines Gehaltes. Damit wir also ein Gehalt zum Leben in Peru bekommen können müsssen wir uns selbst einen Freundeskreis aufbauen der hinter uns steht und uns nicht nur finaziell unterstützt. Alle Spenden die bei der VDM mit dem Stichwort: "Klingelhöfer" Nr. 187 eingehen. Stehen uns in vollem Umfang zur Verfügung und werden nur für unsere Arbeit am Hospital Diospi Suyana verwendet.

Der Teil den wir hier zum Leben brauchen ist der kleinere Teil. Da die VDM selbst kein Geld hat, müssen wir nicht nur den Arbeitnehmer sondern auch den Arbeitgeberanteil der Sozialversicherungen aufbringen, um diese Arbeit zu finazieren. Wir freuen uns über eine langfristige Unterstüzung genauso wie über jede einmalige Spende egal in welcher Höhe. Jeder Betrag hilft die Not der Quechua hier in den Anden Perus zu lindern. Möchtest du beim Freundeskreis dabei sein und unsere Arbeit am Hospital unterstützen?

Spendenkonto:

VDM

Kontonummer: 12 577 600

BLZ: 291 676 24

Volksbank Stuhr

Verwendungszweck: Klingelhöfer Nr. 187